Von Altenstein zur Burgruine Lichtenstein (D005)


Datum: 23. Oktober 2010
Wetter: neblig, bewölkt, sonnig
Region: Haßberge, Grabfeld
Wanderführer: Rother Wanderführer Steigerwald Tour Nr. 11
Karte: KOMPASS Wanderkarte 815 Haßberge Grabfeld
Start: An der Ebene in Altenstein
Länge: 12,31 km
Charakter: Forstwege, Waldpfade
Markierung: Markierung Altenstein-LichtensteinMarkierung Altenstein-Lichtenstein
GPS-Daten: Hier gehts zum Streckenprofil auf gpsies.com

Kurzinfo: Wir beginnen unsere Tour an der Ebene in Altenstein und gehen ca. 100 m in den Wald hinein. Dort weist uns der „Vogel“ und das „grüne Dreieck“ den Weg nach rechts. Kurze Zeit später erreichen wir den Geißstein. Unterhalb des Geißsteins gelangen wir auf einen Forstweg, dem wir nach links folgen. Schon bald kommen wir zur Felsgruppe Diebskeller, wandern hinab und folgen weiter der Beschilderung nach Lichtenstein. Dort besichtigen wir die Burgruine Lichtenstein, eine mittelalterliche Burganlage. Unsere Hunde finden es dort sehr spannend und erkunden jeden Winkel der Ruine. Im Anschluß gehen wir noch den Sagenpfad, der auf mehreren Stationen per Infotafel die Sagen erzählt. Danach machen wir noch einen kleinen Abstecher zum Teufelsstein. Auf dem Felsen ist noch ein eingeritztes Mühlbrett erhalten. Nun treten wir den Rückweg nach Altenstein an. Allerdings begleitet uns neben dem „Vogel“ nun das Wegzeichen des Burgenweges. Wir marschieren also wieder durch schönen Mischwald und folgen dem Wegweiser zu einer Schutzhütte. Von hier aus gelangen wir nach kurzer Zeit wieder auf einen Forstweg, der uns nach Altenstein zurückführt.
Fazit: Schöne Wanderung durch Mischwald mit einigen Höhepunkten. Die Ruine bietet auch den Hunden einiges an Spaß.
Fotos:Fotoimpressionen gibt es in der Galerie.

Von Altenstein nach Lichtenstein und zurück auf einer größeren Karte anzeigen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.