Kamille

Vom Zeller Damm zum Ellertshäuser See (D016)

Ellertshäuser See
Datum: 20. Juli 2012
Wetter: sonnig, bewölkt
Region: Unterfranken
Karte:
Start: Zeller Damm
Länge: 15,52 km
Charakter: Wald- und Wiesenwege, Forstwege, Asphalt
Markierung: SWO-Tour 2
GPS-Daten: Hier gehts zum Streckenprofil auf Gpsies.
Start- und Endkoordinaten: Start: N 50°06.024′ E 10°14.919′ Ziel: N 50°09.104′ E 10°22.916′

Kurzinfo: Nachdem ich vor ein paar Tagen mit den Hunden schon mal hier am Zeller Damm war, habe ich mich heute spontan entschlossen, von hier zum Ellertshäuser See zu wandern. Es hat sich nun endlich mal ausgeregnet und es macht Spaß, durch einen Sonnen-Wolken-Mix zu laufen. Für die Hunde bzw. für Cosmo beginnt die Wanderung mit einer ausgiebigen Erfrischung im kühlen Nass, Shiva ziert sich immer ein wenig bei Wasser 😉 . Auf die ersten 1,5 km werden wir von Iris und Yassou begleitet, danach drehen die beiden wieder um und ich gehe mit Cosmo und Shiva weiter. Die nächsten 5 km ziehen sich durch Wald, wobei es recht angenehm ist, denn die einzigen Steigungen der Wanderung befinden sich hier am Anfang. Die Strecke ist durchgehend sehr gut ausgeschildert und ein Verlaufen so nicht möglich. An einem Gedenkstein biegen wir rechts ab und stoßen kurz darauf auf den Panoramaweg, der uns nun auch ein ganzes Stück begleitet.
TagpfauenaugeNach Verlassen des Waldes haben wir links schon einen Blick auf die Rhön und den Laubhügel. Wir marschieren noch ein Stück und halten uns dann links Richtung Madenhausen. An einer Bank mit Infotafel nehme ich Platz und genieße den Ausblick in die Rhön und auf die thüringischen Gleichberge. Nach kurzer Kaffeepause und ein paar Fotos später setzen wir unseren Weg fort. Auf einem Wiesenweg geht es hinunter nach Madenhausen. Ein Schotterweg führt in das Dorf, an der großen Kreuzung halten wir uns links, gehen an der Bushaltestelle vorbei und biegen nach dem Fischweiher rechts ab. Über Feld und Flur führt der Weg weiter bis zur ST2280. Diese überqueren wir (Vorsicht!) und folgen dem Forstweg durch den Wald. Schon bald können wir den Ebertshäuser Sportplatz sehen. Wir schlendern durch das Dorf, bis wir auf die Verbindungsstraße zum Ellertshäuser See kommen.
Ellertshäuser SeeKurz darauf können wir den See auch schon erblicken. Dort angekommen begeben wir uns auf einen Pfad, der direkt am Seeufer entlangführt. Cosmo und Shiva haben es recht eilig, denn ein erfrischendes Bad nach der Wanderung tut sooo gut. Als die Beiden abgekühlt waren, erreichen wir nach halber Runde um den See die Gaststätte „Zum Seeblick“, in der wir uns erst mal ein Radler und danach noch ein Bauernschnitzel gönnen.

 

 

 

Fazit: Bei Madenhausen schöner Blick in die Rhön. Ansonsten leider viel Asphalt und Schotter. Wie immer an Wasser für die Hunde denken.

Vom Zeller Damm zum Ellertshäuser See auf einer größeren Karte anzeigen

Hier noch ein paar Fotos unserer Tour:

  • Blick in die Rhön
  • Kamille
  • Cosmo und Shiva
  • Weizenfeld
  • Bildstock
  • Ellertshäuser See
  • Ellertshäuser See
  • Winde
  • Tagpfauenauge

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.